Die Baldachinorgel auf der Churburg

Featured Video Play Icon

Die Baldachin-Orgel gehört europaweit zu den wenigen Orgeln, die aus der Renaissancezeit im Originalzustand erhalten sind. Graf Johannes Trapp hat den Ammergauer Orgelbaumeister Michael Strobl 1559 beauftragt das Instrument für die Churburg zu bauen. Die Tischorgel mit über 300 Pfeifen wurde nicht für religiöse, sondern für profane Feiern eingesetzt, die Jakob Trapp, überzeugter Humanist und selbst Musiker und Sänger im Familienkreis organisierte. Der Malser Musiker und Professor am Konservatorium in Innsbruck Peter Waldner ist einer der wenigen, der das Vertrauen vom jetzigen Grafen Jakob Trapp genießt und das Instrument in der Churburg bespielen darf. In der Dokumentation erklärt Waldner die Besonderheiten des Instruments und lässt die Zuschauer an den reichen Klangwelten der Renaissance teilhaben.