Märchen aus der Wunderkugel „Das Ölbrünnlein“ 

Featured Video Play Icon

Margret Bergmann ist mit einer Gruppe Kindern und mit drei Eseln auf dem Salten unterwegs, mit in der Satteltasche, das Märchen vom Ölbrünnlein. Während einer großen Hungersnot pilgern die Bauern vom Etschtal um Kirchlein Cormas und Damian, um Gott um Hilfe anzurufen. Gott spaltet daraufhin einen Felsen und heraus fließt wertvolles Öl. Die Bauern verkaufen […]

Die Afinger Kathi 

Featured Video Play Icon

Margret Bergmann erzählt im Schatten von hohen Lärchen einer Gruppe Kindern das Märchen von der Afinger Kathi. Sie war eine fleißige Bäuerin, doch im Dorf redeten die Leute, dass auf dem Hof irgendetwas nicht mit rechten Dingen zugehen könne. Jeden Tag verkaufte die Kathi nämlich einen riesigen Brocken Butter, obwohl sie nur 2 Kühe im […]

Märchen aus der Wunderkugel „Die Hochzeit der Merisana“ 

Featured Video Play Icon

Margret erzählt die Sage „Die Hochzeit der Wasserelfenkönigin Merisana“. Merisana war die Königin der Wasserelfen und lebte in den klaren Seen und Bächen der Dolomiten. Sie konnte jedoch einfach nicht glücklich sein, solange es Tiere und Menschen gab, die litten und versprach den Strahlenkönig zu heiraten, wenn dieser es schaffen würde alle Lebewesen für nur […]

Märchen „Der Schatz in den Rittner Erdpyramiden“ 

Featured Video Play Icon

erzählt von Margret Bergmann Am Ufer eines romantischen Sees erzählt Margret in dieser Sendung einer Gruppe Kindern nicht die Sage wie die Erdpyramiden entstanden sind, sondern welch wertvollen Schatz sie in ihrem Inneren verbergen. Die Menschen gehen an den sonderbaren Gestalten aus Sand und Stein achtlos vorüber und hören nicht, was sie ihnen sagen wollen. […]

Wie die Bletterbachschlucht entstand 

Featured Video Play Icon

Einst lebten ein Riese mit seiner Frau und ein Waldgeist in der Nähe des Weißhorns. Doch der Riese hatte kein sauberes Wasser zu trinken und wollte die klare Quelle des Waldgeistes mit nutzen. Der Waldgeist war großherzig und erlaubte es dem Riesen, doch dieser beutete die Quelle immer mehr aus, bis der Waldgeist handeln musste. […]