70 Jahre Sennereiverband Südtirol – Geschichte und Gegenwart der Milchwirtschaft in Südtirol

Featured Video Play Icon

Nach dem Zweiten Weltkrieg lebten die Bergbauern noch weitgehend autark von den eigenen Erzeugnissen. In den 1970er Jahren wurde ein radikaler Strukturwandel eingeläutet. Zufahrtstrassen wurden gebaut, Hofe und Stadel renoviert, Wiesen neu angelegt, anstelle der schweren Handarbeit kamen erstmals moderne technische Gerate zum Einsatz, di das Leben am Hof wesentlich erleichterten.
So wurden aus den autarken Bergbauern moderne Unternehmer, die sich auf die Milchproduktion spezialisierten. Milchprodukte wurden zum Konsumartikel, die Nachfrage stieg rasant an.
Die Sennereigenossenschaften entwickelten sich zu leistungsstarken Unternehmen, die das Rohprodukt Milch zu hochwertigen Produkten veredelten und dadurch eine höhere Wertschöpfung für den einzelnen Bauern erzielen konnten.
Inzwischen nimmt die Zahl der Milchbauern wieder ab, während die Milchmenge konstant bleibt. Aufgrund der Abschaffung der Milchquoten in der EU drohen die Auszahlungspreise auch in Südtirol zu sinken. Wie konnten Sudtirols Milchbauern darauf reagieren? Welche Zukunft blüht ihnen? Die Dokumentation von Stefan Nicolini und Georg Penn wirft Schlaglichter auf Geschichte und Gegenwart der Milchwirtschaft in Südtirol.